Beachte den Haftungsausschluss!

Sonderausstattung

Am Fahrzeugheck befinden sich zwei maßgefertigte Staukästen aus Aluminium. Die Staukästen sind wasserdicht und abschließbar. In ihnen befinden sich Werkzeug, Ersatzteile, Ausrüstungsgegenstände, Wartungsmittel, Betriebstoffe, Feuerlöscher, Grill und Kohle. Eine zusätzliche Staubox aus Kunststoff füllt die Lücke zwischen den beiden Dieseltanks der Fahrerseite. In ihm sind Montiereisen, Holzbalken, Müll und Gummistiefel gelagert.

An der Hecktraverse entfiel die militärische Natokupplung zugunsten einer Rangierkupplung mit 25 Tonnen Zugbelastbarkeit. Zum Verzurren auf Fährüberfahrten sind dort, wo Stoßstange, Unterfahrschutz und Rahmen mit 17 Millimeter Stahl zusammenkommen, zwei kleine drehbare Lastwirbel montiert. Zum Abschleppen sind die Ösen unterdimensioniert, aber dafür hat der Steyr vorne eigens eine Rangierkupplung.

Scheinwerfer und Rücklichter erhielten feuerverzinkte und pulverbeschichtete Lampenschutzgitter.