Quo vadis, videomundum?

Vor einiger Zeit muss ich einen armen unschuldigen Passanten böse verunsichert haben. Ich stand gerade an der Zapfsäule, als er mit kritischem Blick die Schriftzüge auf Oschi studierte. "vi...de...o...mundum ... Aha! ... Und was machen Sie für Videos?", fragte er mich. Ich weiß nicht, was mich ritt - er machte wirklich einen netten Eindruck - aber ich antwortete wie aus der Pistole geschossen: "Pornos!" Das Gespräch war dann irgendwie beendet. Okay, das war vielleicht etwas provokant, aber heißt es nicht: Lieber einen Freund verlieren als eine Pointe...?

Wie auch immer, ich frage mich selbst häufiger, wofür videomundum eigentlich steht. So einfach ist das gar nicht zu beschreiben. Denn videomundum ist keine typische Offroad-Reiseseite, dazu reisen wir zu wenig und mit Offroad habe ich auch nicht wirklich viel am Hut. Oschis Allradantrieb ist eine Option, keine Verpflichtung. Videomundum ist auch keine einschlägige Fahrzeugbau-Seite, obwohl sich dort viele Informationen zu Oschis einzelnen Bauphasen finden. Aber eben nicht nur. Auf der Homepage verfasse ich im (frisch umbenannten) Editorial auch regelmäßig Essays zu allen möglichen Themen. Es gibt eben mehr zwischen Himmel und Erde als Expeditionsmobile zu bauen und damit irgendeinen Sandhügel in Afrika rauf und runter zu fahren. 

Ich sag's mal so: videomundum sehe ich als Spiegel meiner Interessen. Und die sind breit gestreut. Einige Interessen habe ich hier bisher sogar bewusst unterschlagen. Für ein schärferes Profil. Um es der Welt leichter zu machen, mich in eine Schublade zu stecken. Aber wie doof ist das? Da videomundum sich nicht über Werbebanner und Affiliate Links finanziert - und das auch nicht soll, denn ich hasse Werbung - können mir die Zugriffszahlen eigentlich egal sein. Es gibt nichts zu gewinnen. Oder doch?

Najaaa ... Aufmerksamkeit ist auch ein Wert, den man sich verdienen kann. Oder muss, wenn man wirtschaftlich davon abhängt. Allerdings hat Aufmerksamkeit mehrere Seiten. Aufmerksamkeit kann sowohl nutzen als auch schaden. Aufmerksamkeit, die sich darin äußert, dass sich mir neue Möglichkeiten zum Broterwerb bieten, sehe ich grundsätzlich positiv. Aufmerksamkeit, die sich als Ruhestörung äußert, geht mir dagegen auf den Sack. Darum sind die Oschi-Schriftzüge auf den Stauraumklappen inzwischen weg. Schließlich kann Aufmerksamkeit wie ein Strohfeuer auch schnell nachlassen.

Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich außerhalb von videomundum die gewünschte Art von Aufmerksamkeit für meine Existenzgrundlage erzeugen kann. Aber videomundum hängt da immer mit drin: Oschi lässt sich kaum verstecken, wenn ich beim Kunden auftauche und das mobile Leben fasziniert immer als Gesprächsthema. Darum habe ich nach einiger Energieverschwendung - und meiner kurzzeitigen, von Mi energisch verworfenen Idee, Oschi in rot umzulackieren - beschlossen: Scheiß drauf, es gibt keine Aufspaltung nach Themen, es gibt mich nur komplett! Ja, videomundum soll mein Aushängeschild sein - meine Referenz, um der Welt zu zeigen, was ich mache und machen kann und machen will, um meine Brötchen zu verdienen.

Es ist an der Zeit, videomundum zu verändern und meine Themen neu anzuordnen. Ob das Projekt am Ende noch in eine Schublade passt oder nicht, ist mir dabei - mit Verlaub - egal (O-Ton Mi: Seit wann interessiert Dich, was andere von Dir denken?). Mir ist wichtig, Spannung zu erzeugen, denn Spannung bindet. Spannung entsteht meiner Meinung nach jedoch nicht ohne Vielschichtigkeit. Nicht alle Leser werden dabei bleiben, wenn ich meine anderen Seiten in videomundum integriere. Andererseits: Auf neuen Wegen öffnen sich auch neue Türen in neue Herzen.

Auf der Homepage schrieb ich dazu: "Für den Mut, anders zu sein, für den Willen, seine Träume zu leben und für die Neugier auf Abenteuer, dafür steht videomundum - ich sehe die Welt." Das klingt für mich immer noch gut und richtig. Auf die Frage*, wohin videomumdum geht, lautet die Antwort: wohin videomundum will.

Euer Christian aka Oschi

*Quo vadis, videomundum? Lateinisch für: Wohin gehst Du, videomumdum?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0