2013/5: Grundiert

Fahrgestell Steyr 12M18 nach Grundierung
Fahrgestell Steyr 12M18 nach Grundierung

Jetzt sind Rostkonverter und Grundierung auf den Rahmen aufgebracht - wie vom Farbenhersteller empfohlen in drei Schichten (grau-schwarz-grau).

Als nächstes werden zwei Schichten Chassislack in Schwarz folgen. Der Motor wird der Einfachheit halber mitlackiert (er wurde auch mitgestrahlt). Ich bin sehr sehr sehr gespannt auf das Ergebnis.

Was ich inzwischen empfehlen kann: Man sollte - wenn man ein Fahrgestell nach dem Kauf aufbereiten will - zuerst Strahlen und dann mit den Details weitermachen. Weder Sand- noch Trockeneisstrahlen sind Mikrochirurgie. In der Praxis kann da einiges mehr beschädigt werden als in der Theorie. Ich bin mir z.B. nicht sicher, ob ich nicht einige Meter Kabel und Dieselleitungen erneuern muss :(. Naja, wo gehobelt wird...



Kommentare: 0